In Rezepte/Essen

Rezept Sommerglace – Ice ice baby

glace

Wenn man wie wir direkt neben der besten (bernischen) Gelateria wohnt, ist man was Glace (schweizerdeutsch für Eis) betrifft, ziemlich verwöhnt.

Allerdings mache ich seitdem E. auf der Welt ist, trotzdem jeden Sommer unsere Glace selbst. Jedenfalls zwischendurch. Ab und zu muss eine „Gelateria di Berna“-Glace halt trotzdem sein 😉

Folgende positive Gründe sprechen für die DIY-Glace:

  • Günstiger Kostenpunkt
  • Keine schädlichen Inhaltsstoffe à la Zucker, etc.
  • Kein unnötiger Abfallverbrauch, da man die Formen wieder verwenden kann und sie keine Stängel und Verpackung beinhalten
  • Kein Rumgetropfe (jedenfalls bei meinen Formen)

Nun interessiert euch vielleicht brennend, wie ich unsere Glace mache? Nun ja, ich variiere die Rezepte immer wieder. Und doch habe ich über die Zeit meine liebsten Zutaten herausgefunden.

Let’s go – geniesst den Sommer 🙂

Beeren-Kokosmilch-Glace (für vier kleinere Formen, meine sind von Migros)

Das braucht ihr dafür:
  • Eine Banane
  • Eine Schüssel Beeren (Erdbeeren, wenig Heidelbeeren, Himbeeren, Beeren eurer Wahl)
  • Etwas Bourbon-Vanille-Pulver oder Vanillezucker
  • Einen Beutel (250 ml) Kokosmilch (geht aber natürlich auch jede andere Milch oder zur Alternative verwenden wir Naturejoghurt)

glace

Zubereitung:
  1. Beeren waschen und rüsten
  2. Alles im Mixer vermischen
  3. In die Formen füllen und mindestens über Nacht einfrieren
  4. Geniessen 🙂

glace

glace

We scream for ice cream 🙂

 

*dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

 

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten